RITCHIE NEWTON

DIE ROCKSAU


Leidenschaft ist eine Passion, ein Lebensweg der nicht eingeschlagen werden kann, wie eine Ausbildung sondern dort wirst Du nur von deinem Herzen geführt. Tausend Stimmen sagen „Nein“ doch du fühlst diese eine Liebe. Das ist es, was Ritchie Newton unterscheidet. Er lebt das, was er liebt und das zu hundert Prozent. Es gibt nur einen Pulsschlag in meinem Leben, dies bedeutet alles zu geben! 

Zu jeder Zeit, zu jeder Stunde, jede Sekunde.................das ist jenes Lebenselixier, das ich brauche, so Ritchie!

 Musik machen zu wollen um jeden Preis. „Das wollte ich, mache ich , werde ich machen“. Ritchie hat alle Tiefen und Höhen des irdischen Daseins erlebt. Vielleicht muss ein Mensch diese Dinge fühlen, um dieses Gefühl wiedergeben zu können?

Alles was Rtichie Newton macht, ist von einem bestimmten Gefühl geprägt. Er gibt zu hundert Prozent. Egal was und wie er es tut. Das zeichnet ihn aus als Mensch.

 

Auf der Suche nach Liebe sowie Musik traf er oft an seine Grenzen. Es gibt für ihn jedoch keine halben Sachen. Sein Blick geht immer Richtung Sonnenaufgang. Er will direkt in die Herzen der Menschen blicken. Denn dieses Lächeln macht in glücklich. Das ist sein Antrieb, dies alles zu tun!

 

Rock'n'Roll will gelebt werden! Denn Rock'n'Roll ist kein Trend oder gar eine Modeerscheinung sondern wahre Energie die von innen kommt. Eine Herzensangelegenheit der besonderen Art. Man lebt für Schweiß, die Szene und die Bühne. Menschen die Ritchie getroffen haben sind begeistert von seiner Art, seinem Sein, seiner Arbeit und seinen Impulsen. 

Für dies alles, gibt es nur ein Wort: Die „Rocksau“

Geboren am 7.12.1964 im Niederbayerischen Straubing, kam der junge Ritchie Newton schon sehr früh zur Musik.

Schon mit 6 Jahren trommelte er als Dreikäsehoch beim Spielmannszug Oberallteich.

Mit 10-Jahren gründete er seine erste Schülerband.

Seine ersten Gehversuche als Sänger machte er 1980 mit der Deutschrock Band „Rozzlöffel“. Später gründete er mehrere Hardrock Bands und veröffentlichte mehrere Vinyl Singles und CD’s als Solosänger.

Er lernte Koch, und arbeitete auch als BMW Arbeiter am Fließband, war Leichenwäscher, Gerüstbauer, Aspestentsorger und Gastronom.

Aber seine große Liebe gehörte der Musik.

1997 wanderte Ritchie nach Thailand aus, und startete eine Beispiellose Kariere als „Elvis Tribute Artist“ die ihn mit seiner Show in Asiatische Länder wie Hong Kong, Philippinen, Indonesien, Kambodscha und Thailand brachte. Auch in Europa war er mit seiner Show ein gerngesehener Gast.

2000 wurde sein Sohn Rino geboren, 2006 seine Tochter Tammy

2011 war Ritchie in der VOX Serie „Goodbye Deutschland“ zu sehen, und wurde über Nacht einem Millionenpublikum bekannt.

2013 veröffentlichte Ritchie sein erstes „Buch Rocksau – Sex – Troubles und Rock ‚n‘ Roll“

2015 war er zu Gast bei Frank Elsner‘s letzten Sendung „ Menschen der Woche“

2018 veröffentlicht Ritchie sein zweites Buch „Die Angst ihn zu verlieren.“

 

Weitere Bücher sind in Planung